02.01.2017

Patienteninfo / FAQ

Wie lange dauert eine Behandlung?

  • Das kommt auf Ihr Rezept an und Ihren Versicherungsstatus.

  • 1. Kassenrezepte: Krankengymnastik oder Manuelle Therapie werden von den Krankenkassen mit 15 bis 25 Minuten veranschlagt.

  • Achtung: während dieser Zeit soll der Therapeut auch die Unterschriften des Patienten einholen und einmalig die Rezeptgebühr kassieren – diese muss er an die Krankenkasse abführen.

  • Wir sind bemüht, die meiste Zeit auf die Behandlungen zu verwenden. Es spart Zeit, wenn Sie die Gebühren während unserer Büro-Zeiten bezahlen (montags von 15:30 – 17:30 Uhr)

  • Andere Behandlungen können länger sein, z.B. Manuelle Lymphdrainage à 45 Minuten (1 Bein) oder 60 Minuten (beide Beine betroffen).

  • Auch hier gilt aber: die auf der Verordnung angegebene Zeit ist keine reine Behandlungszeit – die Dokumentation ist ebenso ein Teil davon wie das An- und Auskleiden des Patienten. Dies versuchen wir jedoch nach Möglichkeit einzusparen, indem wir z.B. dokumentieren, während sie sich umziehen usw.

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir uns an die Vorgaben halten müssen und nicht mehr auf eigene Kosten die Zeit der Dokumentation und Verwaltung tragen können.

 

Warum habt Ihr keine Fango-Packungen mehr?

  • Moorpackungen sind aufwendig und im Grunde teuer, die Nachfrage ist sehr gering. Umweltfreundlich sind Moor-Packungen auch häufig nicht – ein wichtiger Faktor für uns. Deswegen setzten wir auf andere Wärme-Anwendungen. Rotlicht und große Wärmepads für den Rücken.